„Die gesegneten Hügel von Regaleali“, so – kann ich mich erinnern – wurden sie immer genannt und so trage ich sie in meinem Herzen. Alberto Tasca

Schau das Video

1830 erwarben die zwei Tasca-Brüder das “Landgut Regaleali”, eine grüne Insel in der Mitte von Sizilien, in der antiken Grafschaft von Sclafani. Seit damals sind wir, Generation nach Generation, Hüter dieses Gebiets und teilen seine Früchte mit Leidenschaft.

Nach den zwei Kriegen des vergangenen Jahrhunderts, in einer Zeit als Sizilien weder für seine landwirtschaftlichen Produkte noch für die Vielfältigkeit seiner Gebiete bekannt war, haben wir auf dem Landgut Regaleali angefangen, einen frischen und leichten Weißwein (einer der wenigen leicht trinkbaren Weine dieser Zeit), einen Rotwein mittlerer Struktur und einen sehr beachtlichen Rosé anzubauen: die drei Weine, auf die Regaleali seinen Ruf aufgebaut hat.

1959 pflanzte mein Großvater Giuseppe Tasca d’Almerita Perricone und Nero d’Avola als Bäumchen auf dem Hügel San Lucio und investierte damit in eine Zukunft, die sich damals nur wenige Sizilianer vorstellen konnten. Somit schuf er den Grundstein für den ersten Wein aus einer einzigen Traube in Sizilien: den “Riserva del Conte” – später von allen Rosso del Conte genannt – seit dem Jahrgang 1970 auf dem Markt im Angebot. Ein Rotwein von besonderer Langlebigkeit, auch heute noch das Symbol des Landguts.

Zu Beginn der 80er-Jahre kam der Nozze d’Oro, ein Weißwein aus einheimischen Trauben (Inzolia und “Sauvignon Tasca”), der sich mit der Zeit in der Flasche verfeinern kann. Gegen Ende desselben Jahrzehnts hatte mein Vater Lucio Tasca die glückliche Initiative, eine Vielzahl der international am weitesten

verbreiteten Trauben nach Sizilien zu bringen, um sich mit den größten Kellereien der Welt auseinanderzusetzen.

Nach einigen Experimentierlesen wurden der Cabernet Sauvignon und der Chardonnay geboren, die ersten, die in Sizilien angebaut wurden: Weine, die uns auch im Ausland die Türen zu einem guten Ruf öffneten.

Seit diesem Zeitpunkt haben wir auch angefangen, die lokalen Traubensorten aufzuwerten und haben sie in Reinform zu Wein gemacht: Nero d’Avola, Catarratto, Perricone (typisch für die Gegend) Nerello Mascalese und Grillo.

Seit 2001 wurde mir die Aufgabe übertagen, das Familienunternehmen zu führen, mit dem klaren Willen, unseren Kindern und Enkelkindern eine besser Umwelt zu hinterlassen, als wir geerbt haben, und dabei die historische Berufung zur Qualität und dem ständigen Experimentieren zu stärken.

Regaleali, ein Landgut von fast 600 Hektar, mit 12 unterschiedlichen Bodentypen, mit 6 Hügel zwischen 450 und 850 Metern über dem Meeresspiegel, gilt als eine eigenständige Insel, ein Monopol, das es genau zu untersuchen und zu kennen gilt.

Alle Weine kommen von einem einzigen Weinberg oder von mehreren Weinbergen, aber jedenfalls innerhalb desselben Landguts. Nun ist es Zeit, die Details dieses Stücks Erde (das mein Großvater Giuseppe die “gesegneten Hügel von Regaleali” nannte) zu erfahren und besser zu kennen und die tiefergreifenden Aspekte der engen Beziehung Wein/Weinberg, die komplexen Interaktionen zwischen den einzelnen kultivierten Parzellen und der großen Biodiversität der natürlichen Umwelt, in die sie eingebettet sind, zu ergründen.

Die Reben des Anwesens

Conti NuovoGarbummeniSanta Tea
Tramontanata NuovaMandorletoSanta Tea(Grandi Vigne)Niccolò
Piana Case Vecchie NuovoBarbabietole
Cifitelli Nuovo
CaruanaBalataAlberello San Lucio(Grandi Vigne)Ciminnita
PollinaPiano GelsoContiSan MartinoPiana San Lucio(Grandi Vigne)Piana MargioBaracca BassaCordicellaPriviteraConti NuovoCifitelli BevaioGirato SpallieraGirato Alberello
San CosimoSan GiuseppeSanta Rosa
Santo AlessandroSopra Lago
San CosimoPollinaBalataSan LeoneSanta LuisaEx InzolieBarbabietole(Grandi Vigne)
San PietroPiana Case VecchieGirato PecoreSant’Anna
GeraciSanta OlivaConca delle FosseTramontanata
DavideSan AlbertoTramontanataGarbummeniSanta CostanzaSan Francesco(Grandi Vigne)

DIE WEINE DER WEINGÜTER

Entdecken Sie alle Weine
Olio di Tenuta

Olivenöl extra

Die Jahrhunderte alten Olivenbäume, die im Laufe der Jahre gekonnt geschnitten und gepflegt worden sind, haben niedrige Äste, um die Oliven-Ernte von Hand zu erleichtern. Die Oliven werden in einer .lmühle mit einer Anlage in kontinuierlicher Kalt- Pressung verarbeitet.

Biancolilla 56%
Nocellara del Belice 24%
Leccino 4%
Piricuddara 3%
Others 13% (Nerva, Ogliarola, Carolea, Coratina, Frantoio)

Mahlen Nach dem Endlossystem arbeitende Anlage mit Kaltpressung

Säur 0,62%

Unsere Gastfreundschaft

Jedes Treffen ist eine Gelegenheit zum Austausch und Vergleich, eine Erfahrung, die alle Sinne einbezieht.

Entdecken
Tenuta-Regaleali-1
Tenuta-Regaleali-2
Tenuta-Regaleali-3
Tenuta-Regaleali-4
Tenuta-Regaleali-5
Tenuta-Regaleali-6
Tenuta-Regaleali-7
Tenuta-Regaleali-8
Tenuta-Regaleali-10
Tenuta-Regaleali-11

Entdecken Sie die anderen weingüter